hartmanncoaching.de
Training - Coaching - Beratung - Mediation


Die Methode: Intervision

Grundsätzlich ist die Intervision gedacht, als ständige Einrichtung einer Gruppe, eines Teams etc. zur kontinuierlichen Besprechung und Beratung der täglichen Arbeit. Die Intervision kann, nach einer entsprechenden Qualifizierung, von der jeweiligen Gruppe selbständig (selbstgesteuerte Gruppe) durchgeführt werden oder unter Anleitung stattfinden (begleitete Intervision). Die Grundlagen und der Ablauf einer Intervision sind in beiden Formen identisch und werden deshalb im folgenden dargestellt. Auf die begeitete Intervision wird am Ende kurz eingegangen.

Grundlage der Intervision sind aktuelle Problemstellungen in der konkreten Arbeit.
Beispiele dafür sind: Ablauf einer Intervison
Jede Intervision durchläuft bestimmte Phasen, die dem Gespräch Struktur geben und es zielorientiert gestalten.

Die Phasen der Intervision sind: Die Teilnehmer einer Intervisionsrunde wechseln sich bei jeder Sitzung in verschiedenen Rollen ab. So können sie einerseits eigene Praxisfälle einbringen und gleichzeitig ihre Beratungskompetenz stärken.

Typische Rollen in der Intervision sind: Wenn die Intervision in Unternehmen oder Organisationen institutionalisiert werden soll, ist es sinnvoll einen regelmäßigen Turnus festzulegen, in dem sich die jeweilige Intervisionsgruppe trifft.
Zumindest am Anfang ist es nicht ratsam, die Intervision "bei Bedarf" einzurichten.
Zu schnell wird im Arbeitsalltag die Routine der Besprechung einer echten "kollegialen Beratung" vorgezogen, da man diese Tür-und-Angel-Gespräche kennt und (zum Teil) schätzt, obwohl sie "nur" kollegiale Ratschläge bringen.
Es ist oft gewöhnungsbedürftig, die eigenen Probleme, oder die der anderen Kollegen so ernst zu nehmen, dass dafür Zeitressourcen zur Verfügung gestellt werden.

Der Unterschied zwischen einer "kollegialen Beratung" und "kollegialen Ratschlägen" liegt in der qualitativen Dimension der "kollegialen Beratung" (Intervision), die darin besteht, dass:
Die "begleitete Intervision" ist dadurch gekennzeichnet, dass ein professioneller Begleiter (Coach, Mediator, Berater) die Intervision anleitet. Damit wird die Einführung der Intervision in Unternehmen und Organisationen erheblich erleichtert, da die Verbindlichkeit für die Durchführung und die Teilnahme wesentlich größer ist. So wird die Implementierung zügiger voran getrieben und gleichzeitig wird die Beratungskompetenz der Teilnehmer qualitativ verbessert. Die begleitete Intervision kann nach einer bestimmten Zeit in die Selbstregulierung der Intervisionsgruppe übergeleitet werden.

Inhalte der Zusatzqualifizierung: Intervision [>>]
Termine [>>]

Anfrage/Anmeldung per: Kontaktformular | E-Mail | schriftl. PDF-Reader erforderlich

www.hartmanncoaching.de | info@hartmanncoaching.de | Tel.: 030-78 70 41 52

Diese Seite drucken | Fenster schließen