Bildungscontrolling wird zunehmend ...

... auch in Klein- und Mittelunternehmen angewandt.
Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Befragung von 1400 Betrieben, die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) durchgeführt wurde.

Vor allem ist eine Zunahme von Bildungscontrolling seit 1997 und 2008 festzustellen. Demnach wendet jeder 2. Unternehmen, zumindest einzelne Elemente des Bildungscontrollings an.

Dabei interessiert die Unternehmen im wesentlichen die Kosten der Weiterbildung, wobei bei das Interesse an einer ausgewogenen Kosten-Nutzen-Bilanz bei kleineren Unternehmen deutlich höher ausgeprägt ist als bei mittleren und Großbetrieben. Das liegt u. a. darin begründet, dass bei kleineren Unternehmen der Nutzen durch Anwendung neuen Wissens besser beobachtet werden kann.

Mehr Informationen zu der Studie bietet der BIBB Report 13/09, der
hier kostenlos heruntergeladen werden kann.

Die "Mittelstandsumfrage der Landesbank Berlin" ...

... zeigt die konjunkturelle Einschätzung des Berliner Mittelstandes auf.
Rund 1200 Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte mittelständischer Unternehmen haben sich an dieser 5. Befragungswelle in 2009 beteiligt.

Demnach zeigt sich die Berliner Wirtschaft vergleichsweise robust in der Krise. Dies ist im wesentlichen auf Sektoren zurückzuführen, die sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt haben, das sind hauptsächlich unternehmensnahe Dienstleistungen, Verkehr, Nachrichtenübermittlung und die Tourismusbranche.

Entsprechend fällt auch die Bewertung der aktuellen Geschäftslage vergleichsweise optimistisch aus:



Die wesentlichsten Hemmnisse für die Geschäftsentwicklung werden in den Bereichen Bürokratie ..., mangelnde Nachfrage und fehlendes Investitionskapital gesehen.
Dagegen stellen die Energie- und Rohstoffpreise oder schlechte Standortfaktoren kaum eine Rolle.



"Fazit:
Mittelständische Unternehmen sind der Motor für Wachstum und Beschäftigung in Berlin und Brandenburg und Garant für Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. Als fester Anker auch in stürmischen Wirtschaftszeiten kommen dem Berliner Mittelstand die Anstrengungen der vergangenen Jahre zugute. Die diesjährigen Umfrageergebnisse deuten darauf hin, dass zahlreiche Unternehmen trotz der Wirtschaftskrise ihre Investitionsabsichten sogar noch verstärken. Die mit steigenden Investitionen einhergehende Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Berliner Mittelstandes und die ersten Anzeichen einer konjunkturellen Erholung untermauern das Potenzial der mittelständischen Unternehmen, gestärkt aus der Krise hervorzugehen." (aus: Mittelstandsumfrage der Landesbank Berlin)

Hier geht's zur Kurzexpertise der Umfrage >>